MENÜ


Waffenmechaniker/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

WaffenmechanikerInnen fertigen, warten und reparieren Feuerwaffen für den Einsatz beim Militär oder im Jagdsport.

Da heutzutage die meisten Waffen maschinell hergestellt werden, sind WaffenmechanikerInnen vorrangig in der Reparatur von Feuerwaffen sowie in der Individualisierung und Veredelung tätig. Bei der Reparatur sind Kenntnisse der Funktionsweise von Feuerwaffen und der Sicherheit dabei genauso wichtig wie sicherer Umgang mit CNC-Technologie und anderen metallverarbeitenden Methoden, mit denen die meist metallischen Teile der Feuerwaffe repariert oder auch ersetzt werden können. Durch Oberflächenbehandlung können WaffenmechanikerInnen Feuerwaffen auch individualisieren oder sie robuster gegenüber Umweltbelastungen machen. Insbesondere im militärischen Umfeld fertigen WaffenmechanikerInnen auch heute noch händisch anhand von technischen Zeichnungen aus Konstruktionsbüros Feuerwaffen für den spezifischen Einsatz. Dazu brauchen sie technische Kenntnisse der Waffe von Grund auf und fertigen die Teile meist rechnergesteuert nach Vorgabe.

Arbeit finden WaffenmechanikerInnen in Waffenfabriken, aber auch im Fachhandel oder im Jagdgeschäft als Servicekraft speziell für Feuerwaffen.

 Voraussetzungen

Angehende WaffenmechanikerInnen dürfen keinerlei moralische Bedenken beim Einsatz von Feuerwaffen haben.

Außerdem sollten sie dazu in der Lage sein, sich schnell in technische Systeme einzufinden und diese zu verstehen. Die Arbeit mit dem Werkstoff Metall sollte ihnen ebenso Freude bereiten wie die Umsetzung technischer Zeichnungen oder die individuelle Gestaltung einer Waffe.