MENÜ


Waffenhändler/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Waffen- und MunitionshändlerInnen haben einen anspruchsvollen Beruf, denn sie sind im Verkauf von Schusswaffen und der dazugehörigen Munition tätig.

Auch dürfen sie Feuerwerkskörper, Pfeil und Bogen und andere Schusswaffen verkaufen, die heutzutage meist im Sport eingesetzt werden. Der Handel mit solchen Waffen und der Munition folgt strengsten gesetzlichen Verordnungen, die Waffen- und MunitionshändlerInnen kennen und akribisch einhalten müssen. Auch müssen sie ein Gespür dafür entwickeln, wem sie guten Gewissens Waffen verkaufen dürfen. Darüber hinaus üben Waffen- und MunitionshändlerInnen die typischen verkäuferischen Tätigkeiten durch. Sie überwachen den Lagerbestand, erkennen den Bedarf an neuer Ware, bestellen sie rechtzeitig nach und sind auch in der Kundenberatung sowie im Verkauf tätig.

Arbeit finden Waffen- und MunitionshändlerInnen in Fachgeschäften, bei denen es sich meist um den Jagdfachhandel handelt. Sie unterweisen Kundinnen und Kunden dabei auch in der Bedienung der Waffen.

 Voraussetzungen

Waffen- und MunitionshändlerInnen dürfen keinerlei moralische Bedenken beim Einsatz von Schusswaffen, der Jagd oder dem Hobby Schießsport haben.

Darüber hinaus wäre es von Vorteil, wenn sie selber ein gutes Verständnis von Waffen haben oder bereit wären, sich dieses anzueignen. Ein freundliches, kontaktoffenes Wesen ist für den Kontakt mit Kundschaft ebenfalls hilfreich.