MENÜ


Transportbeton­techniker/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Bei Transportbeton handelt es sich um transportablen Beton, der fertig angemischt ist und auf der Baustelle unmittelbar verwendet werden kann.

Um ihn herum entstand der Ausbildungsversuch des/der TransportbetontechnikerIn, der noch bis Ende 2013 begonnen werden kann. TransportbetontechnikerInnen sind für die Herstellung und den Transport sowie für die anschließende Weiterverarbeitung des Werkstoffs Transportbeton zuständig. Sie beherrschen alle Stationen eines Fertigbetonmischwerks und können von der Zusammenstellung der Rohmasse über die Anmischung bis hin zum Transport des Lieferbetons zur Baustelle und den Transfer in die fertige Schalung jeden Schritt steuern und abwickeln. TransportbetontechnikerInnen sind vor allem in der Steuerung der Maschinen sowie als Fahrer der speziellen Transportfahrzeuge wichtig, mit denen Lieferbeton auf die Baustelle gebracht wird. Auch sind sie für die Dokumentation der Herstellung und Auslieferung zuständig.

Arbeit finden TransportbetontechnikerInnen in Betrieben, die sich auf die Herstellung von Fertigbeton spezialisiert haben.

 Voraussetzungen

Lieferbeton muss von der Anmischung bis zum Transport reibungslos gefertigt und ausgeliefert werden, da von ihm der zeitliche Fortschritt auf der Baustelle abhängt.

TransportbetontechnikerInnen dürfen sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen und sollten sich zudem für den Werkstoff Beton begeistern können. Wichtig ist auch der Führerschein und die Freude am Fahren, wobei für die speziellen Lieferfahrzeuge ein spezieller Führerschein gemacht werden muss.