MENÜ


Tierpfleger/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Tierpfleger/-in TierpflegerInnen sind für die Zucht, Aufzucht und Pflege von Tieren in zoologischen Gärten zuständig.

Während ihrer Lehre werden sie mit unterschiedlichsten Tierarten in Berührung gebracht und sollen dabei nicht nur ihr Verhalten und ihre Pflege kennen lernen, sondern auch unbekannte Tierarten einordnen lernen. Dadurch können sie in der laufenden beruflichen Tätigkeit auch unbekannten Herausforderungen gerecht werden. Zu ihrem Job gehören Aufgaben wie die Pflege der Anlagen, in denen die Zootiere leben, aber auch die Fütterung und die Pflege, die je nach Tierart unterschiedlich ausfällt. Teilweise gehören zu ihrem Arbeitsumfeld auch Showeinlagen mit dressierten Tieren wie Affen oder Delfinen, wofür sie jedoch seitens des Arbeitgebers weitere Fortbildungen erhalten. Sie bereiten grundlegend das Futter für die Zootiere zu und sind auch dafür zuständig, Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen und diese zusammen mit dem Tierarzt zu behandeln. Auch sind TierpflegerInnen für die Zucht der Zootiere zuständig.

Arbeit finden TierpflegerInnen vorrangig im Zoo, aber auch beim Zirkus und an anderen Orten, an denen typische Wildtiere in Gefangenschaft gehalten werden.

 Voraussetzungen

Ein absolut tierliebes, gelassenes und ruhiges Gemüt auch unter Stress ist für angehende TierpflegerInnen sehr wichtig.

Ängste vor bestimmten Tieren dürfen sie nicht mitbringen, auch sollten sie keine Angst vor körperlicher Betätigung oder Anforderungen wie dem Ausmisten haben.