MENÜ


Textilchemiker/-in

Lehrzeit: 3 1/2 Jahre

 Berufsbeschreibung

Der Lehrberuf des/der befasst sich mit der Veränderung der Farbe von textilen Stoffen für die weitere Verarbeitung.

TextilchemikerInnen arbeiten mit natürlichen und künstlichen Farbstoffen, aber auch mit Bleichmitteln und anderen Chemieprodukten, die in der Färbung von Textilien eingesetzt werden. Dazu behandeln sie Stoffe aller Art mit der jeweiligen Chemikalie und halten sich dabei an Vorgaben hinsichtlich des gewünschten Farbergebnisses. TextilchemikerInnen können das Zusammenspiel von Stoffsorte und Chemkalie abschätzen und bereiten die verwendeten chemischen Produkte für die Verwendung auf, sodass genau das gewünschte Farbergebnis entsteht. Außerdem sind sie dafür zuständig, benutzte chemische Farb- und Bleichmittel sachgemäß zu entsorgen und sich dabei an die strengen Verordnungen rund um Sicherheit und Umweltschutz zu halten.

TextilchemikerInnen finden Arbeit in Unternehmen, die fertige Stoffe in einfarbiger Variante für die weitere industrielle Verarbeitung anbieten und herstellen. Sie färben dabei auch Garne oder fertige Produkte mit Farb- und Bleichmitteln und anderen chemischen Stoffen ein.

 Voraussetzungen

Angehende TextilchemikerInnen sollten gute Schulnoten im Fach Chemie mitbringen und Interesse an chemischen Reaktionen und neuen Herausforderungen in diesem Bereich mitbringen.

Genauso wichtig ist ein gutes Sicherheitsgespür, denn teilweise wird in der Textilchemie mit aggressiven Stoffen gearbeitet und der sichere Umgang damit muss jederzeit gewährleistet bleiben.