MENÜ


Stickereizeichner/-in

Lehrzeit: 2 Jahre

 Berufsbeschreibung

StickereizeichnerInnen erstellen nach individuellen Vorstellungen oder auch nach Vorgabe Stickmuster und setzen diese in Formate um, die mithilfe der Stickmaschine von Facharbeitern umgesetzt werden können.

Dabei arbeiten sie auf Basis verschiedener Stoffe, von der Baumwolle bis hin zur echten Seite - deren Eigenschaften müssen sie zur Auswahl geeigneter Sticktechniken kennen. Anschließend berechnen sie die genaue Anzahl und Position der Stiche ihres Stickmusters und bringen die Vorlage in ein Format, das eine Stickmaschine umsetzen kann. Sie arbeiten dabei größtenteils computer- und rechnergesteuert. Teilweise erstellen sie aber auch in händischer oder maschineller Arbeit einen Prototypen aus echtem Stoff und fertigen Stickereien, um das Endergebnis zu verdeutlichen. Meistens arbeiten StickereizeichnerInnen für die Umsetzung in Serie an einer Stickmaschine in der Manufaktur, im Kunstgewerbe sind sie aber auch in der Anfertigung individueller Vorgaben als Einzelstück tätig.

StickereizeichnerInnen finden in gestaltenden Bereichen von Stickereibetrieben und -manufakturen Arbeit, aber auch in Nähereien und Stickereien, die Nachbesserungen und Einzelanfertigungen anbieten.

 Voraussetzungen

Als StickereizeichnerIn braucht man etwas gestalterisches Geschick und sollte Freude daran haben, Designs anzufertigen.

Ein gutes technisches Verständnis von Stickmaschinen und ein gutes Vorstellungsvermögen sind für angehende StickereizeichnerInnen ebenfalls sehr wichtig. Wer vielleicht hobbymäßig stickt oder näht, wird sich in diesem Lehrberuf wohl fühlen.