MENÜ


Sportadministrator/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Für sportlich interessierte Jugendliche ist der recht moderne Lehrberuf des/der SportadministratorIn genauso spannend wie für Leistungssportler, die auf der Suche nach einer Lehre im organisatorischen Bereich sind.

SportadministratorInnen übernehmen dabei Aufgaben von der Verwaltung einer Mitgliederdatenbank im Sportverein bis hin zum anspruchsvollen Eventmanagement für Sportveranstaltungen aller Größenordnungen. SportadministratorInnen erlernen dazu den Umgang mit EDV-Systemen zur Kommunikation und Anlage von Karteien, Datenbanken und Ordnungssystemen. Dabei unterscheidet sich ihre Lehre nur geringfügig von den Inhalten eines jeden anderen organisatorischen Lehrberufs. Sie sind aber auch in der Organisation und Ausrichtung von Events speziell im Sportbereich tätig. Dabei erwerben sie Kenntnisse über PR-Arbeit und Werbemaßnahmen sowie über bestehende Strukturen im Eventmanagement für den Sport.

Arbeit finden SportadministratorInnen in kleinen und großen Sportvereinen, aber auch in der Verwaltung von Sport-Locations. Sie werden auch von Mannschaften als organisatorische Fachkräfte angestellt.

 Voraussetzungen

Wer eine Lehre zum/zur SportadministratorIn anstrebt, sollte sich für den Sport begeistern und übt ihn bestenfalls auch selbst aus, was die Freude an der Arbeit erhält.

Gleichzeitig ist ein gutes organisatorisches Talent wichtig, denn die Arbeit im Büro wird eine ebenso große Rolle spielen. Wer sich langfristig im Eventmanagement sieht, sollte auch eine Affinität zur Werbung und Kommunikation haben.