MENÜ


Speditionskaufmann

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Speditionskaufleute sind für die Abwicklung von Transporten zuständig und arbeiten nicht direkt bei der Spedition, sind aber für deren Beauftragung und die Zusammenarbeit mit Logistik-Dienstleistern zuständig.

Sie kennen die Strukturen und Arbeitsweisen in der Logistik und sind dafür zuständig, für Projekte verschiedene Angebote einzuholen und diese hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit zu vergleichen, um eine Entscheidung zu treffen. Auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen für den Transport der jeweiligen Ware übernehmen Speditionskaufleute. Sie kennen die gesetzlichen Rahmenbedingungen und sind auch mit Teilen des Exportsrechts vertraut, damit sie Auslandstransporte sachgemäß abwickeln können. Speditionskaufleute können Transporte mit Kraftfahrzeugen, Schiffen, per Bahnverkehr oder auch per Flugzeug organisieren und arbeiten nicht nur mit externen Dienstleistern oder unternehmenseigenen Fahrern zusammen, sondern auch mit Behörden wie dem Zollamt.

Arbeit finden Speditionskaufleute als Verwaltungskräfte eines Betriebs mit eigenem Fuhrpark oder hohem Logistik-Aufkommen, wofür auch auf externe Logistiker zugegriffen wird, die einen festen Ansprechpartner brauchen.

 Voraussetzungen

Speditionskaufleute profitieren von Fremdsprachenkenntnissen, einer gut organisierten und strukturierten Arbeitsweise sowie von einem ruhigen Gemüt.

Der Job kann beizeiten stressig und anstrengend sein, weshalb einerseits eine gute Organisation und andererseits Stressresistenz notwendig ist. Organisations- und Kommunikationstalente sind als Speditionskaufleute jedoch gut aufgehoben und werden mehr als ausreichend herausgefordert.