MENÜ


Papiertechniker/-in

Lehrzeit: 3 1/2 Jahre

 Berufsbeschreibung

Das Berufsbild des/der PapiertechnikerIn fertigt Papiere und Karton sowie Halbstoffe wie Zellstoff.

Ein weiterer Bereich ihrer Tätigkeit umfasst die Veredelung von Papier und die Verarbeitung zum verkaufsfertigen Produkt, aber ohne Drucktechniken - dies wiederum obliegt einer Druckerei. Der Lehrberuf des/der PapiertechnikerIn ist ein traditioneller Beruf, der heute dennoch größtenteils maschinell und automatisch abläuft. PapiertechnikerInnen erlernen die Grundlagen der Papierherstellung dennoch auf traditionellem Wege, da sie dadurch erfahren, welche Bedingungen für die Fertigung und Produktion von Papierprodukten gegeben sein müssen. Für den modernen Beruf wichtig ist die Steuerung und Einrichtung der automatischen Maschinen, in denen Papierprodukte heute hergestellt werden. PapiertechnikerInnen stellen sie mithilfe von Rechnersystemen ein und steuern die gesamte Produktion, indem sie wichtige Messwerte und Zahlen im Blick behalten. Zu ihren Aufgaben gehört es beispielsweise, Feuchtigkeit und Temperaturen zu überwachen sowie das Endergebnis der Arbeit zu kontrollieren. Neben Papierprodukten wie Druckerpapier oder Verpackungskarton fertigen PapiertechnikerInnen seltener, aber auch heute noch Spezialpapiere, die vorrangig dekorative Funktion haben. Dazu gehören etwa Papiere mit Wasserzeichen oder Papier, das mit besonderen, traditionellen Verfahren in meist händischer Arbeit hergestellt wurde, weshalb die Kenntnis traditioneller Methoden auch heute noch wichtig ist.

Arbeit finden PapiertechnikerInnen in Betrieben, die sich auf die Fertigung und Verarbeitung von Papierprodukten spezialisiert haben. Sie stellen das Papier dabei nicht nur von Grund auf her, sondern sind auch an der Verarbeitung hin zum fertigen Produkt und an der Veredelung beteiligt, wofür sie während der Lehre die erforderlichen Methoden erlernt haben.

 Voraussetzungen

Wer eine Lehre zum/zur PapiertechnikerIn anstrebt, sollte vor händischer und handwerklicher Arbeit ebenso keine Angst haben wie vor der Bedienung halb- und vollautomatischer industrieller Anlagen und Rechnersysteme.

Wer sich für Papier als Industrieprodukt sowie als Gestaltungsmittel interessiert, wird als PapiertechnikerIn sicher ebenfalls glücklich und kann einen Beruf von traditioneller Bedeutung mit modernen Methoden erlernen.