MENÜ


Medienwirtschafter/-in - Verlag

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Der Beruf des/der Buch- und MedienwirtschafterIn kann in drei spezifischen Sparten erlernt werden, eine davon ist das Verlagswesen.

Die Lehre zum/zur Buch- und MedienwirtschafterIn - Verlag vermittelt Kenntnisse über die Herstellung und den Vertrieb von Verlagsprodukten sowie über die betriebliche Struktur eines Verlags. Als angehende/r Buch- und MedienwirtschafterIn - Verlag erlernt man zunächst die Grundlagen der Fertigung von Verlagsprodukten. Dazu gehören Kenntnisse über Satz- und Bildsysteme und rechtliche Grundlagen, vorrangig Presserecht, Urheberrecht und ähnliche Schutzrechte. Buch- und MedienwirtschafterInnen - Verlag sind auch für die Bewertung eingehender Manuskripte und Rohmaterialien zuständig. Sie beurteilen Marktsegmente von möglichen neuen Produkten, erstellen Kriterien für die Auswahl von neuen Produkten und Vertriebswegen, definieren Verkaufsprozesse und schließen Verträge mit neuen Autoren ab. Außerdem kalkulieren sie Verkaufspreise für Verlagsprodukte, präsentieren sie in Katalogen und anderen Unterlagen, die sie selbst zusammenstellen, und arbeiten mit den Verlagsvertretern eng zusammen. Zur Arbeit des/der Buch- und MedienwirtschafterIn - Verlag gehört auch die Arbeit mit Datenbanken, Systemen zur Organisation und die Kommunikationsarbeit mit Autoren, Presse und Verlagsvertretern. Als Buch- und MedienwirtschafterIn - Verlag übernimmt man einen verantwortungsvollen Job.

Arbeit finden Buch- und MedienwirtschafterInnen - Verlag direkt im Verlag, es kann sich dabei sowohl um einen Buch- als auch um einen Zeitungs- oder Zeitschriftenverlag handeln. Dort übernehmen sie organisatorische und administrative Aufgaben und können langfristig auch eine Führungstätigkeit übertragen bekommen.

 Voraussetzungen

Als Buch- und MedienwirtschafterIn - Verlag sollte man gut organisieren können, keine Berührungsängste vor moderner Software haben und gute Koordinationsfähigkeiten mitbringen.

Außerdem ist strukturiertes Denken wichtig, ebenso der Umgang mit Zahlen. Vor einer Führungsposition darf man auch keine Angst haben, denn man wird mit Führungsaufgaben in Berührung kommen, auch wenn es dabei nur um die Stelle des Ansprechpartners für Verlagsvertreter und/oder neue Autoren geht. Entscheidungsfreude ist ebenfalls ein sehr wichtiges Kriterium für den Beruf.