MENÜ


Medienfachmann/-frau - Marktkommunikation und Werbung

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Medienfachleute befassen sich allgemein mit modernen Medien und mit dem Multimedia-Bereich; es gibt drei Lehrberufe, die sich mit diesem Bereich befassen.

Einer davon ist der Bereich "Marktkommunikation und Werbung", er befasst sich mit Werbung in den alten und neuen Medien. Medienfachleute - Marktkommunikation und Werbung erlernen dazu zunächst die Grundlagen der Werbung, die sich teilweise aus psychologischen Komponenten, teilweise aber auch aus aktuellen Beobachtungen zusammensetzen. Anhand dieser Basis sollen Medienfachleute dazu in der Lage sein, allein oder im Team zusammen mit den ausführenden Fachkräften wie Grafikdesignern, Journalisten oder Programmierern Werbekonzepte aufzustellen und für diese Kontrollsysteme zu entwickeln, die dem Werbetreibenden Feedback über den Erfolg geben. Sie erstellen Angebote und Kostenvoranschläge auf Basis der Kundenwünsche und sind für die Steuerung, Durchführung und Optimierung von Werbemaßnahmen verantwortlich. Medienfachleute - Marktkommunikation und Werbung präsentieren dem Kunden ihrer Werbeagentur Konzepte und Ergebnisse und arbeiten dabei mit einer strategischen Mischung aus klassischer Werbung (Fernsehen, Radio, Zeitung) und modernen Werbeformen (Suchmaschinenoptimierung, Social Media).

Arbeit finden Medienfachleute - Marktkommunikation und Werbung in Werbeagenturen. Sie haben durch die vielen neuen Online-Werbeformen aber auch die Möglichkeit, in Kreativ-Agenturen unterzukommen oder eine lehrende Tätigkeit an einer modernen Marketingschule aufzunehmen, die jedoch meist nicht staatlich anerkannt sein wird.

 Voraussetzungen

Medienfachleute - Marktkommunikation und Werbung sollten eine positive Grundhaltung zum Thema Werbung haben und müssen sich gerne mit ihr befassen.

Wichtig ist eine kreative Denkweise und die Fähigkeit, analytisch und vernetzt zu denken. In diesem Berufsbild wird man laufend Kunden beraten und präsentieren müssen, dabei wird man auch vor größerem Publikum und wichtigen Schlüsselpersonen der Kundenunternehmen reden - das sollte kein Problem darstellen. Da Medienfachleute dieser Richtung Fachkräfte aus allen erforderlichen Bereichen lediglich steuern, aber nicht selber Werbekonzepte realisieren, werden sie in dieser Hinsicht auch eine Führungsposition einnehmen und sollten daher gute soziale Kompetenzen mitbringen.