MENÜ


Maurer/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Der Lehrberuf des/der MaurerIn befasst sich mit der Konstruktion und Realisierung von Bauteilen oder ganzen Bauwerken im Rohbau, sie arbeiten sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau.

MaurerInnen errichten beispielsweise Wohnhäuser oder Geschäftsgebäude, aber auch Brücken oder industrielle Anlagen. Dazu lernen sie zunächst technische Zeichnungen und Skizzen kennen, anhand derer sie Bauwerke von Grund auf konstruieren können müssen. MaurerInnen können diese auch selber anfertigen. Anschließend lernen sie Arbeitsmaterialien wie Ziegel und andere Bausteine, Beton, Mörtel, Füll- und Isolationswerkstoffe sowie die dazugehörigen Werkzeuge und Vorbereitungsmethoden kennen. MaurerInnen sollen dazu in der Lage sein, Baumaterialien und Werkstoffe eigenständig für die Verwendung vorzubereiten und sie anschließend sachgemäß anhand der technischen Skizze des Bauwerks zu verarbeiten. Dabei beherrschen sie den sicheren und normgerechten Einsatz der Werkzeuge und arbeiten gerade mit industriellen, halb- oder vollautomatischen Maschinen sicher. Zum Einsatz kommen aber auch feinabgestimmte Werkzeuge wie die Wasserwaage oder händische Geräte wie die Kelle zum Verputzen einer fertigen Wand.

Arbeit finden MaurerInnen auf Baustellen im Hoch- und Tiefbau. Sie sind meist bei den Betrieben beschäftigt, die den Rohbau realisieren, wobei sie eng mit anderen Facharbeitern auf der Baustelle zusammenarbeiten und auch danach noch vor Ort sein können, um für nachfolgende Facharbeiter Nachbesserungen am Rohbau vorzunehmen.

 Voraussetzungen

Wer eine Lehre zum/zur MaurerIn anstrebt, sollte gerne händisch arbeiten und mit dem Arbeitsplatz Baustelle ebenfalls keine Probleme haben.

Vielleicht wurde schon einmal ein Praktikum oder ein Sommerjob auf der Baustelle absolviert - wenn diese Arbeit Spaß gemacht hat, ist der Beruf des/der MaurerIn genau richtig. Wer zudem gerne mit verschiedenen Werkstoffen und Materialien arbeitet und Freude daran hat, Bauprojekte von Grund auf zu verwirklichen und den ersten Schritt auf der Baustelle zu leisten, wird als MaurerIn ebenfalls glücklich. Ein technisches Grundverständnis ist darüber hinaus wichtig für diesen Lehrberuf.