MENÜ


Konditor/-in (Zuckerbäcker/-in)

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Das Berufsbild des/der KonditorIn wird auch als ZuckerbäckerIn bezeichnet und befasst sich mit der Fertigung von Kuchen und Torten sowie dekorativen Süßwaren oder Schokoladewaren - kurzum, dem typischen Sortiment einer Konditorei.

Sie fertigen dabei entweder in Serie oder individuell nach Kundenwunsch. Dazu erlernen KonditorInnen zunächst einen Grundstock an Rezepten zur Verarbeitung typischer Zutaten wie verschiedenen Teigen, Füllungen, Dekorationen und Schokoladen-Variationen. Sie lernen, die Rohstoffe dafür vorzubereiten, abzuwiegen und sie vorher hinsichtlich ihrer Qualität und Eignung zu prüfen. KonditorInnen benutzen heutzutage Maschinen, die ihnen die Arbeit erleichtern und vor allem in der Produktion größerer Mengen eingesetzt werden. Zum Handwerkszeug des/der KonditorIn gehören nicht nur die Grundstoffe, sondern auch Dekorationen und Füllungen. Während der Lehre lernen KonditorInnen diese kennen und beherrschen am Ende ihrer Lehre ihren Einsatz, ohne die teils sehr empfindlichen Rohstoffe dabei zu beschädigen. Feinmotorik und gestalterisches Geschick ist bei der Dekoration und Verpackung fertiger Konditorwaren gefragt; Torten wollen dekoriert werden, Schokoladen und Co. wollen verpackt werden, damit sie auch das Auge des Kunden ansprechen.

Arbeit finden KonditorInnen in Konditoreien, bei denen es sich um kleine Fachgeschäfte oder auch große industrielle Betriebe handeln kann, die beispielsweise Torten oder besonders feine Pralinen anfertigen.

 Voraussetzungen

Wer eine Lehre zum/zur KonditorIn anstrebt, sollte gerne backen und eine Affinität zu Süßwaren mitbringen.

Wer selber gerne ab und an Süßes isst und auch gut dekorieren kann, wird sich als KonditorIn wohl fühlen. Dabei wird längst nicht nur in Serie oder nach klarer Vorgabe gearbeitet, auch individuelle Kundenwünsche wie Hochzeitstorten oder Süßwaren für Feierlichkeiten werden durch KonditorInnen angefertigt. Deswegen sind neben den händischen und gestalterischen Grundvoraussetzungen auch menschlich-soziale Fähigkeiten gefragt. Angehende KonditorInnen sollten Kunden taktvoll beraten können und die Bereitschaft mitbringen, auch anspruchsvolle oder ausgefallene Wünsche entgegen zu nehmen.