MENÜ


Hohlglasveredler/-in - Gravur

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Das Berufsbild des/der HohlglasveredlerIn kann in verschiedenen Spezialisierungen erlernt werden, eins dieser Felder ist die Gravur.

Zunächst erlernen Lehrlinge dieses Zweigs wie alle anderen die Grundlagen des Werkstoffs Glas. Dazu gehören seine Eigenschaften ebenso wie die Verarbeitung und Vorbereitung des Werkstoffs im Schmelzofen. Mit den verwendeten Maschinen und Anlagen sollen HohlglasveredlerInnen - Gravur danach sicher umgehen können, auch wenn sie nicht vorrangig in der Vorarbeit eingesetzt werden. Anschließend lernen sie die Werkzeuge und Maschinen kennen, mit denen Gravuren angefertigt werden können. Dazu gehören nicht nur die Technik selber, sondern auch die verschiedenen Wirkungen, die damit erzielt werden können. Eine Gravur kann beispielsweise eine flache, klar konturierte Linie sein, aber auch eine größere, matte Fläche. Diese Techniken müssen HohlglasveredlerInnen - Gravur anschließend eigenständig auswählen können, um anhand von (technischen) Skizzen Gravuren auf Glas anzubringen. Dabei haben sie häufig auch mit der direkten Kundenberatung zu tun, da Glas-Gravuren in der Regel Unikate aus einem Glas-Rohling machen sollen. Sie müssen deswegen auch ihre eigenen Entwürfe anfertigen und ins Glas eingravieren können.

Arbeit finden HohlglasveredlerInnen - Gravur in Industriezweigen, in denen Glas individuell mit Gravuren dekoriert wird. Dazu gehören nicht nur die Marktstände auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch Zweige einer Glaserei, die diesen Service für ihre Kunden anbieten. Auch der eine oder andere große Industriebetrieb, der Glas für Endkunden wie Trinkgläser oder Vasen anfertigt, bietet Gravuren an oder dekoriert Glas in Serie mit einer Gravur und braucht dafür ausgebildete HohlglasveredlerInnen - Gravur.

 Voraussetzungen

Neben der Identifikation mit dem Werkstoff Glas müssen HohlglasveredlerInnen - Gravur dazu in der Lage sein, eigenständig Skizzen anzufertigen und die Ideen ihrer Kunden stimmig umzusetzen.

Sie brauchen dazu über die technischen Kenntnisse ihrer Arbeitswerkzeuge hinaus auch etwas künstlerisches Geschick und sollten Freude daran haben, künstlerisch tätig zu sein und dabei insbesondere mit Glas zu arbeiten.