MENÜ


Gastronomie­fachmann/-frau

Lehrzeit: 4 Jahre

 Berufsbeschreibung

Der Lehrberuf des/der Gastronomiefachmannes/-frau bündelt die beiden ehemaligen Lehrberufe des Kochs/der Köchin und des/der Restaurantfachmannes/-frau.

Sie beherrschen die Arbeit in allen Bereichen der Gastronomie von der Systemgastronomie bis hin zur Haute Cuisine und arbeiten sowohl in der Küche als auch im direkten Gästeservice sowie in allen anderen Bereichen eines gastronomischen Betriebs. Der Lehrberuf vermittelt fundierte Kenntnisse in der Zubereitung von Speisen und Lebensmitteln und hat das Ziel, Lehrlingen ein Repertoire an gängigen und bekannten Gerichten sowie ein Gespür für die Zubereitung von Speisen und einzelnen Lebensmitteln zu vermitteln. Sie sorgen im Bereich der Küche eigenständig für die Beschaffung neuer Lebensmittel und überwachen die Bestände, um den Bedarf an neuer Ware rechtzeitig zu erkennen. Diese nehmen sie bei Lieferung zur Qualitätskontrolle und zur sachgerechten Einlagerung entgegen. Gastronomiefachleute kennen die strengen hygienischen Vorschriften, an die sie sich bei der Zubereitung von Lebensmitteln zu halten haben. Im Gästeservice bedienen sie die Gäste, nehmen Bestellungen und auch Kritik entgegen und übernehmen das Management des Restaurants und des Essbereichs. Sie sind für die Planung von Reservierungen verantwortlich und richten auch Events nach Kundenwunsch beispielsweise für Unternehmen aus. Sie räumen das benutzte Geschirr ab und übernehmen die direkte Abrechnung mit der zahlenden Kundschaft.

Arbeit finden Gastronomiefachleute in jedem gastronomischen Betrieb. Sie können sowohl in Imbissbuden und in der Systemgastronomie als auch in der gehobenen Restaurantszene eingesetzt werden, wobei Letzteres Berufserfahrung voraussetzen würde.

 Voraussetzungen

Gastronomiefachleute kochen gerne und haben Freude daran, Lebensmittel zuzubereiten und sie schön zu präsentieren, bevor sie serviert werden.

Wer gerne verschiedene Techniken der Lebensmittelzubereitung erlernen will, die nicht jeder beherrscht, und wer sich vorstellen kann, mit Gästen umzugehen und sie umfassend zu beraten, wird als Gastronomiefachmann/-frau sicherlich glücklich und ist in diesem Lehrberuf gut aufgehoben.