MENÜ


Garten- und Grünflächengestalter/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Der Lehrberuf des/der kann mit den beiden Ausbildungsschwerpunkten Greenkeeping und Landschaftsgärtnerei erlernt werden.

Lehrlinge befasse sich mit der Anlage, der laufenden Pflege und der Gestaltung von privaten und öffentlichen Grünflächen. Zu den allgemeinen Inhalten der Lehre gehören Grundkenntnisse über die natürlichen Wachstumsbedingungen und das Verhalten von Grünpflanzen, die sich in einem Garten oder auf einer öffentlichen Grünanlage gut machen und typischerweise verwendet werden. Garten- und GrünflächengestalterInnen lernen, wie sie diese Pflanzen aufziehen und züchten und sie anschließend in ein Konzept für neue oder bestehende Grünflächen einbringen. Bei der laufenden Pflege erkennen Garten- und GrünflächengestalterInnen Handlungsbedarf, beispielsweise im Fall von Schädlingen. Sie kennen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz geeigneter Düngemittel und Insektizide und wissen, wie diese Werkzeuge sicher eingesetzt werden können. Der Bereich Greenkeeping befasst sich spezifisch mit der Anlage von Golfplätzen und setzt deswegen den Rasen und seine Pflege in den Fokus. Bei Landschaftsgärtnerei spielt die Anlage allgemeiner Grünanlagen die größte Rolle.

Garten- und GrünflächengestalterInnen finden Arbeit in Gärtnereien, Landschaftsbaubetrieben und auch bei der Stadtverwaltung. Die Fachrichtung Greenkeeping arbeitet meist direkt auf dem Golfplatz oder auch auf anderen Sportplätzen, die einen gesunden Rasen und laufende Pflege für diesen brauchen.

 Voraussetzungen

Wer eine Lehre zum/zur Garten- und GrünflächengestalterIn anstrebt, sollte sich mit Grünpflanzen gerne befassen und hat vielleicht schon selbst Pflanzen gepflegt und aufgezogen.

Wichtig ist das grundsätzliche Interesse an Grünpflanzen sowie an Gartenanlagen. Konzepte aufstellen und ein Gespür dafür entwickeln, welche Pflanzen wozu passen, ist für Garten- und GrünflächengestalterInnen der allgemeinen Richtungen wichtig. Wer sich auf Greenkeeping spezialisieren will, sollte sich für die Pflege von Sportplätzen begeistern können und treibt vielleicht sogar selber Sport, um die Bedürfnisse von Sportlern und Sportplatzbetreibern besser zu kennen und einschätzen zu können. Garten- und GrünflächengestalterInnen müssen auch Kunden zuverlässig beraten können.