MENÜ


Gärtnerfacharbeiter/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Gärtnerfacharbeiter/-in GärtnerfacharbeiterInnen sind für die Aufzucht und die laufende Pflege von Zier- und Zimmerpflanzen zuständig und arbeiten vorrangig in einer Gärtnerei.

Sie erlernen während der Lehre die Grundlagen der Aussaat, Aufzucht und Pflege von Pflanzen, die anschließend im Gartencenter oder im Florisik-Fachhandel verkauft werden. Nicht nur Zier- und Zimmerpflanzen, auch Sträucher und Jung- oder Obstbäume spielen in der Arbeit des/der GärtnerfacharbeiterIn eine Rolle. GärtnerfacharbeiterInnen führen auch Sanierungsarbeiten an älteren Nutzpflanzen wie Bäumen durch und pflegen sie im Krankheitsfall. Grundlagen des Vertriebs von Pflanzen aus dem Gärtnereibetrieb sind ebenfalls Lehrinhalt von GärtnerfacharbeiterInnen; sie vertreiben die Pflanzen teilweise direkt an Abnehmer oder verwenden sie zur Dekoration von Innenräumen, Event-Locations und anderen Orten, an denen mit Pflanzen dekoriert wird. Wichtig für die Aufzucht und Pflege von Pflanzen ebenso wie für die Beratung von Kunden hinsichtlich geeigneter Pflanzenarten ist die Kenntnis über den Einsatz chemischer Mittel wie Dünger, die den geltenden gesetzlichen Normen entsprechen muss, wenn es sich beispielsweise um essbare Pflanzen handelt. Ist die Arbeit saisonal abhängig, befassen sich GärtnerfacharbeiterInnen während der eher arbeitsarmen Jahreszeit (vorrangig im Winter) mit der Pflege der Werkzeuge und der Aufbereitung von Zuchtanlagen für die kommende Generation neuer Pflanzen. Gewächshäuser, Werkzeuge und andere Betriebsmittel werden in dieser Zeit instandgehalten, wofür GärtnerfacharbeiterInnen während der Lehre fundierte Kenntnisse über die technische Funktionsweise ihrer Arbeitsmittel erhalten.

Arbeit finden GärtnerfacharbeiterInnen in Gärtnereien, aber auch in der Innenausstattung oder in Zuchtbetrieben, die sich auf spezielle Pflanzenarten spezialisiert haben.

 Voraussetzungen

Wer gerne mit grünen Pflanzen arbeitet und vielleicht als Hobby auch Pflanzen züchtet oder sich vorstellen kann, das beruflich zu machen, wird als GärtnerfacharbeiterIn glücklich.

Wichtig ist handwerkliches Geschick, da in diesem Beruf viel händisch gemacht wird, um schonend mit den Pflanzen umzugehen. Auch eine kundenorientierte und freundliche Art wird vorausgesetzt, da GärtnerfacharbeiterInnen manchmal direkt mit den Kunden in Kontakt kommen und sie auch beraten müssen.