MENÜ


Feldgemüsebaufach­arbeiter/-in

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

Das Berufsbild des/der FeldgemüsebaufacharbeiterIn befasst sich mit dem Anbau, der Pflege und der Ernte von Feldgemüse in der natürlichen Fruchtfolge.

Das Arbeitsumfeld befindet sich unter freiem Himmel, sodass FeldgemüsebaufacharbeiterInnen von der saisonalen Schwankung beeinflusst werden. Sie sind auch für den Vertrieb an Groß- und Kleinhändler sowie für die Lagerung zuständig. Zunächst erlernen FeldgemüsebaufacharbeiterInnen in der Lehre, wie sie den Boden aufbereiten und die Fruchtfolge planen. Sie streuen das Saatgut sachgemäß aus und sind für die laufende Pflege der Nutzpflanzen bis zur Ernte verantwortlich. Dabei erlernen sie den Umgang mit Düngemitteln, Insektenschutz und landwirtschaftlichen Geräten, die sie händisch und halb- oder vollautomatisch einsetzen. Anschließend ernten sie die Nutzpflanzen und lagern sie bis zum Verkauf an Groß- und Kleinhändler sachgemäß ein. Im Winter sind sie vor allem mit der Bodenpflege und der laufenden Instandhaltung der technischen Geräte zuständig. Auch die Aufbereitung von Saatgut und die Planung der Fruchtfolge fürs folgende Jahr sowie die Einteilung der verfügbaren Flächen oder auch Tätigkeiten im Gewächshaus fallen in die Wintersaison und werden im Rahmen der Lehre erlernt.

Arbeit finden FeldgemüsebaufacharbeiterInnen in der Landwirtschaft, die Feldfrüchte mit hohem Pflegeaufwand anbauen. Dazu gehören empfindliche Sorten wie Spargel, aber auch Kräuter oder Zwiebeln.

 Voraussetzungen

Interesse an Feldfrüchten ist für den Lehrberuf des/der FeldgemüsebaufacharbeiterIn essenziell.

Gute Schulnoten in Fächern wie Biologie sind eine gute Voraussetzung. Wer darüber hinaus einen grünen Daumen hat und die eine oder andere Zimmerpflanze sein Eigen nennt, wird als FeldgemüsebaufacharbeiterIn sicher ebenfalls glücklich. Ein gewisses technisches Verständnis sowie organisatorisches Talent sind ebenfalls von Vorteil, da FeldgemüsebaufacharbeiterInnen geschickt die Fruchtfolge planen und auch ein Lager verwalten können müssen.