MENÜ


EDV-Kaufmann/-frau

Lehrzeit: 3 Jahre

 Berufsbeschreibung

EDV-Kaufleute sind für den Einkauf von EDV-Betriebsmitteln im Unternehmen zuständig und sind auch Ansprechpartner für die unternehmensinterne EDV-Infrastruktur.

Ihr wichtigstes Aufgabengebiet liegt dabei im Verkauf der firmeneigenen Hardware und Software, sie setzen aber auch in ihrem Betrieb die Infrastruktur auf und warten diese. Die Lehre zum/zur EDV-Kaufmann/-frau umfasst die Ermittlung des Bedarfs des Unternehmens und die Entscheidung über die erforderlichen EDV-Anschaffungen. Ermittlung geeigneter Dienstleister, administrative Verwaltung von Bestellungen und die damit verbundene Mitwirkung an der betrieblichen Buchführung und Kostenrechnung sind zentrale Inhalte der Lehre. In der Lehre wird angehenden EDV-Kaufleuten auch, wie sie hierzu Kosten-Nutzen-Analysen durchführen und diese auch in der Beratung der Kunden durchzuführen. Auch wirken sie bei der Inventur mit und sind für Remissionen und Retouren zuständig, sie wickeln diese eigenverantwortlich ab. Werbe- und verkaufsfördernde Maßnahmen sind für EDV-Kaufleute ebenfalls wichtig, wenn sie in einem Betrieb arbeiten, in dem sie dafür verantwortlich sind, IT-Infrastruktur im Bereich Hardware und Software nach Kundenwunsch zu konzipieren.

Arbeit finden EDV-Kaufleute in Betrieben, in denen die IT-Infrastruktur eine zentrale Rolle spielt und laufend gewartet werden muss. Sie sind aber auch im direkten Vertrieb von EDV tätig und arbeiten dann in verkaufender Tätigkeit bei Unternehmen, die Technologie und Software selber herstellen und entwickeln und für ihre Kunden Support anbieten.

 Voraussetzungen

EDV-Kaufleute sollten eine gute Affinität zu Computertechnologie mitbringen und bestenfalls schon vor Beginn der Lehre fit in der Nutzung von Hardware und Software sein.

Sie müssen dazu in der Lage sein, sich schnell auch in bisher nicht bekannte Softwaresysteme einzufinden, wofür ein technisches Grundverständnis essenziell ist. Außerdem müssen sie verstehen, wie ein Computersystem funktioniert. Eine analytische Denkweise und gleichzeitig kommunikative, freundliche und offene Art erleichtert ihnen den beruflichen Alltag, wenn sie in den Vertrieb kommen oder direkt mit dem Kunden zusammenarbeiten, um die EDV-Infrastruktur vor Ort aufzusetzen und Support zu bieten. Angst vor Zahlen dürfen sie ebenfalls nicht haben, gute Schulnoten in der Mathematik bringen sie in ihrer Lehre sehr weit.